40FCG Top Mediziner Siegel mit Quelle WirbelsäulenchirurgieExcellence Kandziora 5BGU Frankfurt gGmbH

Zusatz-OP verbessert das Behandlungsergebnis

Prof. Kandziora, Chefarzt des Zentrums für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie der BGU, und seine Mitarbeiter konnten in einer Pilotstudie nachweisen, dass eine Zusatz-Op das Behandlungsergebnis bei Berstungsbrüchen der Wirbelsäule verbessert. Die Wirbelsäulenspezialisten konnten zeigen, dass im Vergleich zu einer alleinigen dorsalen Operation eine kombinierte dorso-ventrale Operation ein besseres klinisches und radiologisches Behandlungsergebnis bei inkompletten Berstungsbrüchen des Brust-Lendenwirbelsäulenübergangs liefert. Die wissenschaftliche Untersuchung wurde in der renommierten Fachzeitschrift EUROPEAN SPINE JOURNAL veröffentlicht. Prof. Kandziora sagte: „Die Ergebnisse dieser RASPUTHINE Pilotstudie sind vielversprechend und könnten dazu beitragen die Behandlungsqualität zu verbessern. Sie werden nunmehr in einer deutschlandweit durchgeführten, multizentrischen Studie überprüft.“

Prospective randomized controlled comparison of posterior vs. posterior-anterior stabilization of thoracolumbar incomplete cranial burst fractures in neurological intact patients: the RASPUTHINE pilot study.

Scholz M, Kandziora F, Tschauder T, Kremer M, Pingel A.Eur Spine J.. doi: 10.1007/s00586-017-5356-4. [Epub ahead of print]

Zum Seitenanfang